WordPress und die Discord Webhook

Discord bietet für einzelne Kanäle so genannte Webhooks, die von Außen angesteuert werden können, um Nachrichten im jeweiligen Kanal zu veröffentlichen. Hier erkläre ich dir, wie du mit WordPress und der Discord Webhook eine Nachricht an Discord übermittelst.

Discord Kanal erstellen

Zuerst benötigen wir einen Kanal auf dem Discord-Server, den wir mit WordPress befüllen wollen. Dafür klicken wir auf ein Plus in der Kanalliste und erstellen einen neuen Kanal.

Klicke in Discord auf das Plus um einen eigenen Kanal zu erstellen

Im Anschluss klicken wir mit der rechten Maustaste auf diesen Kanal und dann auf Kanal bearbeiten. Hier haben wir dann den Unterpunkt „Webhook“. Diesen klicken wir an und erstellen dort eine Discord Webhook für den Kanal. Der Name und das Bild sind frei festlegbar, für uns wichtig ist die URL die am Ende für uns generiert wird. An diese URL senden wir unseren POST-Request.

Lege eine Webhook für deinen neu angelegten Kanal an

Mit wp_remote_post die Webhook anfeuern

Jetzt wollen wir unseren Inhalt mit der wp_remote_post() Funktion an Discord übermitteln und dafür tippen wir folgendes ein:

$webhook = 'DIE_WEBHOOK_URL';
$message = "Die **Nachricht**\nsogar mit Zeilenumbruch!";

$data = array(
	'body'    => wp_json_encode( array( 'content' => $message ) ),
	'headers' => array(),
);

$response = wp_remote_post( $webhookurl, $data );

So einfach geht das. Wichtig ist, dass der Body enkodiert wird, damit Discord damit arbeiten kann. Discord liebt JSON und deshalb sollten wir Discord auch damit füttern. Eine Möglichkeit, wie du das Ganze mit cURL erledigen kannst, Mo45 in seinem Gist auf Github erläutert.

Für was man so etwas braucht? Du könntest so neue Beiträge, direkt an Discord übermitteln. Du kannst aber auch Github Releases übertragen. Eigentlich kannst du so ziemlich alles damit anstellen, so lange es zumindest darum geht, Dinge nach Discord zu übermitteln.

Was ist eigentlich Discord?

Discord ist eine kostenlose Alternative zu Slack, Skype und Teamspeak. Es ist vor allem unter Gamern sehr beliebt, weil es neben der Funktionalitäten auch noch sehr schick ausschaut. Grundsätzlich lässt sich Discord für alles nutzen, was man mit den genannten Programmen erledigen kann, nur eben kostenlos und für die Benutzer wesentlich einfacher, da man keine großartigen Einstellungen vornehmen muss, damit man sich unterhalten kann.

Kevin Pliester

Kevin Pliester

Langhaarig und bärtig. Schreibt hier über WordPress, Internet, Gaming und die Selbstständigkeit. Vertreibt viel zu günstige WordPress Wartungen und ist angestellter Web-Entwickler.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.